Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Von Handwerk bis Industrie

: Schröder Group


Auf der Blechexpo 2015 präsentieren sich die beiden Unternehmen Hans Schröder Maschinenbau und Schröder-Fasti als erfolgreiche Spezialisten für die Blechbearbeitung mit einem umfangreichen Portfolio an Maschinen zum Trennen und Biegen. Das Spektrum der Live-Demonstrationen reicht von handbetriebenen Maschinen für Handwerk und Baustelle bis zu flexibel einsetzbaren Schwenkbiegemaschinen für den industriellen Dauereinsatz.

/xtredimg/2015/Blechtechnik/Ausgabe138/8421/web/01_large.jpg
Die Schwenkbiegemaschine PowerBend Professional UD hat sich in zahlreichen industriellen Anwendungen bewährt. (Bilder: Schröder Group)

Die Schwenkbiegemaschine PowerBend Professional UD hat sich in zahlreichen industriellen...

Ein Highlight am Messestand der Schröder Group – in Österreich vertreten durch Schachermayer – ist eine innovative Option für die PowerBend Professional. Diese Schwenkbiegemaschine hat sich in zahlreichen industriellen Anwendungen bewährt, wo sie nicht nur durch ihre Robustheit und Präzision, sondern auch durch effizienzsteigernde Optionen wie Up-and-Down-Biegewange und drehbare Oberwange punktet.

Mit der auf der Blechexpo präsentierten Option des Saugplattenanschlags bietet sie nun auch die Teilautomation der Bearbeitung. Die pneumatische Fixierung von Blechen wurde als Ergänzung des Hinteranschlags entwickelt: Der Saugplattenanschlag greift dort, wo Anschlagfinger keinen zuverlässigen Halt finden, weil das Werkstück auf der Anschlagsseite beispielsweise Aussparungen oder Rundungen aufweist. Der große Vorteil: Die Platine wird einmal angesaugt und dank der intelligenten Steuerung POS 2000 Professional laufen mit einem Knopfdruck alle Büge einer Seite automatisch und ohne weitere Handhabung durch den Maschinenbediener ab.

Werkzeugwechsler

Während bei der PowerBend Professional alternative Werkzeugstationen bzw. Freiräume mit einer drehbaren Oberwange bereitgestellt werden können, zeigt der neuentwickelte, automatische Werkzeugwechsler der SPB Evolution UD die Möglichkeiten einer weiteren Flexibilisierung der industriellen Abkanttechnik. Der sehr kompakte Werkzeugwechsler bietet diverse Variationsmöglichkeiten im Aufbau von Werkzeugstationen:
Die Greifer der Werkzeugwechsler können sogar über die Mitte der Oberwange hinaus rüsten. Der Rüstprozess erfolgt vollautomatisch als Teil des Biegeprogramms – eine Serienfertigung kann so ohne Zeitverlust für Einzelstücke und Kleinstlose unterbrochen werden.

Saubere Schnitte

Die Scherenexperten von Schröder-Fasti stellen mit der PowerShear Professional eine neue Generation energieeffizienter, hydraulischer Tafelscheren vor. Der neue Antrieb mit frequenzgeregeltem Motor und hydraulischer Pumpe kommt mit deutlich weniger Hydrauliköl aus und verbraucht weniger Energie. Die Tafelschere mit 3.000 mm Arbeitslänge trennt bis zu 6 mm starkes Stahlblech. Modelle für bis zu 20 mm Materialstärke bringt Schröder-Fasti in den Monaten nach der Messe auf den Markt. Auch die Tafelscheren für den Dünnblechbereich werden Messebesuchern präsentiert: Die PDC 3200x3 und eine MHSU 2000x2,5 mit Digitalanschlag von vorne, Blechhochhaltevorrichtung und Stapelwagen.

Halle 1, Stand 1708


Die Schwenkbiegemaschine PowerBend Professional UD hat sich in zahlreichen industriellen Anwendungen bewährt. (Bilder: Schröder Group)
Der neu entwickelte Werkzeugwechsler der Schwenkbiegemaschine SPB Evolution UD zeigt die Möglichkeiten einer weiteren Flexibilisierung der industriellen Abkanttechnik.


Zum Firmenprofil >>



Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe241/17950/web/Frank_Possel-Dolken_Phoenix_Contact_klein.jpgStrategien zur digitalen Transformation
Phoenix Contact bietet mit richtungsweisender Verbindungs- und Automatisierungstechnik Lösungen für die Welt von morgen. Am hochmodernen Produktionsstandort in Blomberg in der Nähe von Bielefeld werden unter anderem I/O-Module auf Produktionsanlagen gefertigt, deren Prozesse sich nahezu beliebig an den jeweiligen Bedarf anpassen lassen. Wir sprachen mit Dr. Frank Possel-Dölken, Vice President Corporate Technology & Value Chain, über den Stand der Digitalisierung beim deutschen Marktführer. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren