Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Voll vernetzter Stanzautomat

: Schuler


Damit Kunden auf die Industrie 4.0 optimal vorbereitet sind, vernetzt und digitalisiert Schuler Schritt für Schritt sein gesamtes Produktportfolio. Jüngstes Beispiel ist der von Grund auf überarbeitete Stanzautomat MC 125, der mittelständischen Betrieben jetzt auch smarte Funktionen bietet. Schuler zeigt die neue Maschine erstmals auf der Blechexpo.

/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe266/19353/web/Bild.jpg
Jüngstes Beispiel für die Vernetzung und Digitalisierung des Produktportfolios von Schuler ist der Stanzautomat MC 125. (Bild: Schuler)

Jüngstes Beispiel für die Vernetzung und Digitalisierung des Produktportfolios...

Dank zusätzlich integrierter Sensoren lässt sich der Zustand des MC 125 jederzeit umfassend überwachen. Das sichert die Produktivität des Stanzautomaten und kann ungeplante Stillstände verhindern. Die Besucher des Schuler-Standes auf der Blechexpo können diese Funktionalitäten auf ihren mobilen Endgeräten selbst erleben.

Update auch für die Mechanik

Doch nicht nur die Steuerung, auch die Mechanik des Stanzautomaten hat ein Update bekommen: Schuler hat die Stößelführung nun über vorgespannte, spielfreie Rollenumlaufeinheiten umgesetzt. Sie garantieren nicht nur die nötige Präzision, zum Beispiel für Bauteile mit geringem Schnittspalt, sondern sind auch wartungsarm. Die steife Schweißkonstruktion sorgt dank ihrer geringen Tischdurchbiegung für hohe Werkzeugstandzeiten. Die gegeneinander laufenden Querwellen des Antriebs kompensieren dabei seitliche Rotationskräfte.

Presskraft von bis zu 500 Tonnen

Die Stanzautomaten der MC-Serie mit einer Presskraft von bis zu 500 Tonnen eignen sich zur Herstellung von umgeformten Blechteilen nicht nur für die Automobil-, Nutzfahrzeug- und Zulieferindustrie, sondern auch für das Baunebengewerbe, die Hausgeräteindustrie, die
Elektro- und Elektronikindustrie. Kurze Umrüstzeiten sind durch die vollautomatische und programmierbare Hub- und Stößelverstellung realisierbar. Die Tischgröße reicht von 1.400 auf 1.000 mm bei der MC 125 bis zu 3.000 auf 1.400 mm bei der MC 500.

Aweba und Vögtle stellen ebenfalls aus

Zum passenden Werkzeug für den Stanzautomaten von Schuler können sich die Besucher gleich vor Ort beraten lassen: Unternehmenstochter und Werkzeugbau-Spezialist Aweba stellt ebenfalls seine Produkte und Dienstleistungen auf dem Stand aus. Vögtle – ebenfalls ein Mitglied der Schuler-Konzerns – ist mit seinem gesamten Portfolio an Gebrauchtpressen, Retrofits und Services in der Nachbarhalle 9 auf Stand 9411 zu finden.

Halle 8, Stand 8511



Zum Firmenprofil >>



Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe241/17950/web/Frank_Possel-Dolken_Phoenix_Contact_klein.jpgStrategien zur digitalen Transformation
Phoenix Contact bietet mit richtungsweisender Verbindungs- und Automatisierungstechnik Lösungen für die Welt von morgen. Am hochmodernen Produktionsstandort in Blomberg in der Nähe von Bielefeld werden unter anderem I/O-Module auf Produktionsanlagen gefertigt, deren Prozesse sich nahezu beliebig an den jeweiligen Bedarf anpassen lassen. Wir sprachen mit Dr. Frank Possel-Dölken, Vice President Corporate Technology & Value Chain, über den Stand der Digitalisierung beim deutschen Marktführer. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren