Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Umformtechnik macht Metallen Druck

: SSB-Maschinenbau


Metalldrücken ist ein geeignetes Fertigungsverfahren für die Herstellung auch komplizierter Werkstückformen. Als Trendsetter dieses wirtschaftlichen, spanlosen Umformverfahrens bietet der Sondermaschinenbauer SSB vertikale Drückzentren, Rohrschließmaschinen und Rotationsschmiedepressen als individuelle Lösungen an. Mit vertikalen Drückmaschinen für die Alu-Felgen-Herstellung ist SSB laut eigenen Angaben sogar Weltmarktführer.

8136
Das SSB-Drück-Zentrum hat CNC-gesteuerte Antriebe, Drückrollenachsen, einen CNC-geführten Reitstock und Temperaturkontrolle am Werkzeug für einen stabilen Umformprozess.

Das SSB-Drück-Zentrum hat CNC-gesteuerte Antriebe, Drückrollenachsen, einen...

Als eines der ältesten Umformverfahren zur Erzeugung rotationssymmetrischer Hohlkörper hat sich das Metalldrücken als spanlose Produktionstechnologie in der modernen industriellen Fertigung etabliert. Thomas Beyer, Geschäftsführer der SSB-Maschinenbau GmbH aus Bielefeld (D): „Durch diese Herstellungsmethode wird das Werkstück belastbarer und leichter. Der Rohmaterialverbrauch reduziert sich durch Verdichtung des Materials auf ein Minimum. Da die Umformung, bedingt durch die Geometrie der Werkzeuge, nur lokal in der partiellen Umformzone konzentriert stattfindet, sind nur geringe Kräfte, etwa im Vergleich zum Tiefziehen, erforderlich. Auch entfällt die aufwändige und kostenintensive Herstellung von Tiefziehwerkzeugen. Auf nur einem Drückfutter können dank der flexiblen Rollenführung verschiedene Werkstoffe wie zum Beispiel Eisenmetalle und Aluminium gefertigt werden.“ In den vergangenen 26 Jahren hat sich das Unternehmen als einer der Innovationsführer von Drückmaschinen für Alufelgen weltweit einen Namen gemacht.

Wirtschaftliche Massivumformung

Dazu beigetragen hat sicherlich das vertikale 3-Rollen-Drück-Zentrum 3VDZ mit getrennt programmierbaren Rollenachsen sowie vertikaler Spindelanordnung für die Warm- und Kaltumformung von Pkw- und Lkw-Aluminiumfelgen. Alle Vorschubachsen werden mit Kugelrollenspindel, spielarmem Getriebe und Vorschubservomotor angetrieben und über eine Sinumerik CNC 840 D gesteuert. Das Drück-Zentrum hat CNC-gesteuerte Antriebe, Drückrollenachsen sowie einen CNC-geführten Reitstock, Rollenkopflager für beide Umformrichtungen, automatische, elektrische Werkzeugaufheizung und Temperaturkontrolle am Werkzeug für einen stabilen Umformprozess. Alle Spindel- und Rollenkopflager haben Ölumlaufschmierung
über ein Ölschmieraggregat mit Kühlung.

Zur Herstellung von Alufelgenrohlingen mit einem Durchmesser von bis zu 30 Zoll kommt die 350 Tonnen Rotations-Schmiede-Presse RFP von SSB zum Einsatz. Dabei werden die Stangenabschnitte im warmen Zustand zu einem Felgenrohling als Teller oder Napf umgeformt. Durch die unter einem geringen Winkel stehende obere Spindel wirkt die Umfangskraft stets nur auf eine Teilfläche des Werkstücks. Durch die kleinere Kontaktfläche ist die benötigte Umformkraft wesentlich geringer als beim herkömmlichen Schmieden. Thomas Beyer: „Die Produktion besonders hochwertiger Aluminiumfelgen ist möglich durch das Rotationsschmieden von Felgenrohlingen mit unserer Rotationsschmiedepresse RFP und das Drückwalzen von geschmiedeten Felgenkonturen oder gegossenen Vorformen mit unseren Modellen der VDZ-Serie.“ Diese Verfahren der Massivumformung bewirken ein gleichmäßiges Gefüge und eine höhere Festigkeit. Das ermöglicht eine deutliche Gewichtsersparnis. Darüber hinaus ergibt sich weniger Ausschuss als bei Gussverfahren, da gussbedingte, unerwünschte Hohlräume, so genannte Lunker, verringert werden.

Intensive Kommunikation mit dem Kunden

Holger Klatte, Leiter Konstruktion und Entwicklung bei SSB: „Intensive Kommunikation mit dem Kunden steht vor der Entwicklung eines Maschinenkonzeptes. Da wir eine sehr große Fertigungstiefe haben – Konstruktion, Fertigung und Montage kommen bei uns aus einer Hand – erhalten unsere Kunden Einzelmaschinen bis hin zu Großanlagen, komplett angepasst auf die jeweiligen Gegebenheiten.“ Ein Beispiel ist das neuartige Maschinenkonzept für die Warmumformung von Flaschenböden und Flaschenhälsen an Stahlgasflaschen. Alle Achsen der Rohrverschließmaschine TCM werden über Vorschubservomotoren angetrieben und CNC-gesteuert. Die Umrüstzeiten sind äußerst kurz, da alle Einstellungen als NC-Achsen ausgeführt sind. Hohe Geschwindigkeiten und hohe Dynamik der Achsen ergeben kurze Fertigungszeiten.


Holger Klatte: „Für alle
SSB-Maschinen garantieren wir einen schnellen und weltweiten Service. In Kombination mit höchster Qualität und umfangreicher Prozesskompetenz genießen unsere Kunden weltweit hohe Investitionssicherheit.“

Zum Firmenprofil >>



Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe312/21414/web/DSC_3306.jpgDigitalisierung gemeinsam umsetzen
Der Verband Industry Business Network 4.0 e.V. wurde 2016 von innovativen, mittelständischen Unternehmen gegründet, die zum Thema Industrie 4.0 kooperieren. Gemeinsam erschließt der Verband das große Potential einer vernetzten Fertigung im Sinne der Anwender. Die Mittelstandsinitiative ist offen für alle Unternehmen, die ihren Kunden künftig noch effizienteres Produzieren und Fertigen ermöglichen wollen. Warum nur offene, herstellerübergreifende Lösungen die Mehrwerte der Digitalisierung bieten können, erfahren wir von Igor Mikulina, Vorstandsvorsitzender des IBN 4.0. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren