Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


technotrans auf der EuroBLECH

: technotrans


Die technotrans AG präsentiert auf der diesjährigen EuroBLECH Sprühbeölungssysteme für die Metallbearbeitung. Dabei feiert die spray.xact 5000 zur Beölung von Platinen mit einer Sprühbreite von bis zu 4.600 Millimeter ihre EuroBLECH-Premiere. Eine weitere Neuheit ist die spray.xact c mit einem geteilten Sprühgehäuse, das einen einfachen Coilbandeinzug ermöglicht.

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe251/16449/web/spray_xact_5000.jpg
Die spray.xact 5000 für Großpressen mit Sprühbreiten bis 4.600 Millimeter besitzt ein druckluftfreies Sprühsystem, das keine Absauganlage erfordert.

Die spray.xact 5000 für Großpressen mit Sprühbreiten bis 4.600 Millimeter...

„Mit der spray.xact 5000 bieten wir Presswerken eine wirtschaftliche Lösung, die als einzige in dieser Größe ohne Druckluft arbeitet. Dank ihrer Dimensionen ist sie für das Beölen großer Struktur- und Außenhautteile geeignet“, sagt Alois Scharf, Leiter Business Unit Ink & Fluid Technology bei technotrans. Die Anlage für Großpressen mit Sprühbreiten bis 4.600 Millimeter besitzt ein druckluftfreies Sprühsystem, das keine Absauganlage erfordert.

Herzstück der sprax.xact 5000 sind selbstentwickelte Ventile, die elektronisch angesteuert mit einer hohen Frequenz Sprühimpulse abgeben. Dadurch entsteht ein homogenes Sprühbild auf dem Blech. Zudem erfolgt die Öltemperierung direkt an der Düse, um die Flüssigkeit auf einem konstanten Temperaturniveau zu halten. Das Ergebnis ist ein kontinuierlich reproduzierbarer Ölauftrag, unabhängig von möglichen Druckschwankungen oder anderen Einflüssen im System. Ein automatischer Düsencheck sowie die komfortable Eingabe von Sprühmustern mit Ladefunktion von CAD-Daten der Platinenkonturen vervollständigen die Anlage. Darüber hinaus besitzt die Sprühkammer der spray.xact 5000 eine neu entwickelte Abdichtung: Ein umlaufendes Bürstensystem verhindert das Austreten von Schleppöl. Der modulare Aufbau und das servicefreundliche Versorgungssystem ermöglichen außerdem einen schnellen Gebindewechsel und einen einfachen Zugang für den Austausch von Ersatzteilen.

Vereinfachter Coilbandeinzug

Mit spray.xact c zeigt technotrans auf seinem Messestand
ein System für das Beölen an Umformpressen oder Feinschneidanlagen. Neu ist das geteilte Sprühgehäuse der Anlage, welches den Coilbandeinzug vereinfacht. Antriebe verfahren die obere Gehäusehälfte nach oben und vergrößern den Einzugsspalt, sodass das Coilband bei einem Wechsel mühelos eingeführt werden kann. Zur Produktion wird die Kammer wieder geschlossen.

Darüber hinaus erweitert technotrans sein Portfolio im Bereich der Werkzeugbeölung um eine Minimalmengenschmierung. Mithilfe einer Ventilmodifikation bietet die Lösung Werkzeugbauern eine präzise Beölung von Schneidkanten und besonders belasteten Stellen im Werkzeug, indem nicht von außen bei offener Presse in das Werkzeug gesprüht wird, sondern durch eingearbeitete Kanäle Öl in Kleinstmengen an die kritischen Stellen von innen zugeführt wird.

Neben diesen Anlagen präsentiert technotrans weitere etablierte Beölungssysteme für unterschiedliche Anwendungen. Darunter spray.xact easy für einfache Einsatzgebiete mit bis zu vier Sprühdüsen und spray.xact reflection für den Einsatz an Stanzautomaten mit schmalen Bändern. Hierbei wird das aufzutragende Öl noch einmal verfeinert, sodass lediglich ein Ölhauch aufgetragen wird.

Halle 27, Stand J156


Die spray.xact 5000 für Großpressen mit Sprühbreiten bis 4.600 Millimeter besitzt ein druckluftfreies Sprühsystem, das keine Absauganlage erfordert.
Mit spray.xact c zeigt technotrans ein System für das Beölen an Umformpressen oder Feinschneidanlagen.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
EuroBLECH, Beölungssysteme

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe312/21414/web/DSC_3306.jpgDigitalisierung gemeinsam umsetzen
Der Verband Industry Business Network 4.0 e.V. wurde 2016 von innovativen, mittelständischen Unternehmen gegründet, die zum Thema Industrie 4.0 kooperieren. Gemeinsam erschließt der Verband das große Potential einer vernetzten Fertigung im Sinne der Anwender. Die Mittelstandsinitiative ist offen für alle Unternehmen, die ihren Kunden künftig noch effizienteres Produzieren und Fertigen ermöglichen wollen. Warum nur offene, herstellerübergreifende Lösungen die Mehrwerte der Digitalisierung bieten können, erfahren wir von Igor Mikulina, Vorstandsvorsitzender des IBN 4.0. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren