Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Schnelle Prozesse brauchen leistungsstarke Werkzeugelemente

: Steinel Normalien


Die Werkzeuge zur Blechbearbeitung müssen noch präziser gefertigt sein als die Produkte, die darin entstehen. Und weil auch in der Stanz- und Umformtechnik Zeit Geld ist, kommt es auf hohe Taktung der Werkzeuge und lange Standzeiten an. Neben den Aktivelementen gehören die Führungen und Federsysteme zu den am meisten beanspruchten Werkzeugkomponenten. Steinel bietet hochpräzise und extrem haltbare Wälz- und Gleitführungen sowie Stickstoffsysteme an, die im Zusammenspiel für hohe Produktionsgeschwindigkeiten bei geringem Verschleiß sorgen.

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe314/22541/web/2018-08_Fuehrungsbuchse_800x441px.jpg
Mit den Führungsbuchsen mit Kleberille bietet Steinel eine einfach und schnell zu montierende Alternative zu den herkömmlichen Einpassungsverfahren.

Mit den Führungsbuchsen mit Kleberille bietet Steinel eine einfach und schnell...

Wo in kurzer Zeit möglichst viele Teile hergestellt werden, ist Rentabilität eine Kombination aus Geschwindigkeit, Prozesssicherheit und Verschleiß. Hier kommt es auf die Qualität der beweglichen Teile eines Werkzeugs an. Besonders Führungselemente und Federn müssen hohe Kräfte aufnehmen und die Reibung minimieren. Gleichzeitig sollen sie beim Einbau wenig Platz beanspruchen. Hier spielt Steinel seine über 90-jährige Erfahrung im Maschinen- und Werkzeugbau aus. Im Programm des Spezialisten finden sich zahlreiche Führungssäulen, dazu die passenden Gleit-, Kugel- und Rollenführungen aus verschiedenen Materialien. Alleine die Standardprodukte decken Längen von 30 bis 560 mm und Durchmesser von 3 bis 160 mm ab. Jenseits dieser Maße liefert Steinel auch kunden- und anwendungsspezifische Sonderführungen bis zu einem Durchmesser von 200 und 3.000 mm Länge.

Mit den neu entwickelten Führungsbuchsen mit Kleberille bietet Steinel eine einfach und schnell zu montierende Alternative zu den herkömmlichen Einpassungsverfahren. Sie eignen sich besonders für hochpräzise Werkzeuge und Führungen mit kleineren Durchmessern. Sie sind sowohl für Kugel- als auch für höher belastbare Rollenführungen geeignet und hundertprozentig maßkompatibel.

Hohe Kräfte auf geringem Raum

Ebenfalls eine hohe Vielfalt an Maßen, Kräften und Einsatzmöglichkeiten bieten die Steinel-Gasdruckfedern. Bei Gleitgeschwindigkeiten von bis zu 2,5 m/sec. sind sie gerade bei hohen Niederhaltekräften die bessere Alternative zu den herkömmlichen mechanischen Federn. Die Gasdruckfedern beanspruchen weniger Einbaufläche und bei gleichem Hub eine geringere Einbauhöhe.
/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe314/22541/web/2020-10_GDF_u_Systemfeder.jpg
Die Steinel-Gasdruckfedern bieten eine hohe Vielfalt an Maßen, Kräften und Einsatzmöglichkeiten.

Die Steinel-Gasdruckfedern bieten eine hohe Vielfalt an Maßen, Kräften und...

Ihre flache, über die gesamte Lebensdauer konstante Kraftkurve schonen das Werkzeug und ermöglichen eine gleichbleibende, hohe Fertigungsqualität.

Mehrere, durch Leitungen verbundene Gasdruckfedern, sogenannte Schlauchverbundsysteme, sorgen mit ihrem leicht höheren Stickstoffvolumen für einen flacheren Kraftanstieg. Das stets ausgeglichene Kräfteverhältnis zwischen den Federn vermeidet einseitige Belastungen und hohe Seitenkräfte im Werkzeug. Dies führt zu längeren Standzeiten und mehr Prozesssicherheit. Dieselben Vorteile, bei robusterer und kompakterer Bauweise, bieten Plattenverbundsysteme. Die kundenspezifisch gefertigten Systeme verbinden mehrere Gasdruckfedern und eine Kontrollarmatur über Bohrungen in der Verbundplatte.

Kundenspezifische Tankplatten



Für besonders komplexe Fertigungsaufgaben fertigt Steinel kundenspezifisch Tankplatten mit Volumenbohrungen als integrierte Stickstoffspeicher, platzsparenden Tankplattenzylindern und Kontrollarmaturen. Diese Tankplatten erlauben einen Fülldruck von bis zu 150 bar bei einem minimalen Druckanstieg. Diese Werte sorgen für einen elastischen und werkzeugschonenden Fertigungsprozess sowie für geringere Betriebstemperaturen gegenüber anderen Stickstoffsystemen. Das Ergebnis sind extrem lange Standzeiten von bis zu 10 Millionen Hüben.

In den letzten Jahren hat Steinel mit Hochdruck an der Miniaturisierung der Tankplattensysteme gearbeitet. Ergebnis sind
die Schnellläufer-Tankplatten, die durch ihre hohe Packungsdichte maximale Kräfte auf minimalem Raum erzeugen. Zum Einsatz kommen sie bevorzugt dann, wenn in großen Serien anspruchsvolle Materialien zu hochpräzisen Stanzteilen verarbeitet werden.

Mit den Führungsbuchsen mit Kleberille bietet Steinel eine einfach und schnell zu montierende Alternative zu den herkömmlichen Einpassungsverfahren.
Die Steinel-Gasdruckfedern bieten eine hohe Vielfalt an Maßen, Kräften und Einsatzmöglichkeiten.
Für besonders komplexe Fertigungsaufgaben fertigt Steinel kundenspezifische Tankplatten mit Volumenbohrungen als integrierte Stickstoffspeicher, platzsparenden Tankplattenzylindern und Kontrollarmaturen.


Zum Firmenprofil >>



Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe318/23000/web/Stefan_Jermann_.jpgNaratek: Wir wollen inspirieren und überraschen
Naratek, das neue digitale Magazin von Bystronic, erzählt Geschichten zu Zukunftstechnologien. «Dabei sind wir kritisch, aber konstruktiv», sagt Stefan Jermann, Chefredakteur der Bystronic Magazine und Initiator von Naratek, im Interview.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren