Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


RoundTable mit besonderem Glanz

: simufact


Zum 16. Mal hat Simufact Kunden und Interessierte Mitte Mai zum „RoundTable Simulating Manufacturing“ und zur anschließenden Feier seines 20-jährigen Bestehens eingeladen, um neue Trends zu erkennen und zu diskutieren, Erfahrungen auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

/xtredimg/2015/Blechtechnik/Ausgabe136/7748/web/Simufact-konferenztag-Michael-Wohlmuth.jpg
Mit insgesamt 25 Fachvorträgen erwartete die Teilnehmer ein vielfältiges Programm.

Mit insgesamt 25 Fachvorträgen erwartete die Teilnehmer ein vielfältiges Programm.

Der RoundTable hat sich zu einer der relevantesten Veranstaltungen in Deutschland zur Simulation von Umformprozessen in der Metallbearbeitung entwickelt. In diesem Jahr hat Simufact das Spektrum der Konferenz erweitert und erstmals auch Anwender der Schweißsimulationssoftware Simufact.welding eingeladen. Die Schweißsimulation ist eine aufstrebende Disziplin, die nach Einschätzung von Simufact ein enormes Potenzial für produzierende Unternehmen mit sich bringt.

Auf große Resonanz beim Publikum traf die Conference Keynote von Dr. Norbert Dölle, Daimler AG, zum Thema „Simulation macht alles leicht – Bedeutung der Prozess- und Produktsimulation für die Entwicklung moderner Leichtbaukarosserien“. Ebenfalls mit Spannung verfolgte das Publikum den Beitrag von Dominic Gallello, CEO der MSC.Software Corporation, der die Einbindung der Simufact in die MSC.Software erläuterte. Seit Februar dieses Jahres ist Simufact Engineering ja Teil von MSC.Software.

Mit insgesamt 25 Fachvorträgen, unter anderem von Audi, Schaeffler, der Saarschmiede, RIBE, Sieber Forming Solutions, MatCalc, Thiele, der Hochschule Reutlingen und der TU Dresden, erwartete die Teilnehmer aus Industrie und Wissenschaft ein vielfältiges Programm. Eine eigenständige Parallelsession mit sieben Beiträgen zum Thema Schweißsimulation, darunter solche von Daimler, Audi und die TU Cottbus, unterstrich die Relevanz dieser jungen Disziplin.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Veranstaltungen

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe241/17950/web/Frank_Possel-Dolken_Phoenix_Contact_klein.jpgStrategien zur digitalen Transformation
Phoenix Contact bietet mit richtungsweisender Verbindungs- und Automatisierungstechnik Lösungen für die Welt von morgen. Am hochmodernen Produktionsstandort in Blomberg in der Nähe von Bielefeld werden unter anderem I/O-Module auf Produktionsanlagen gefertigt, deren Prozesse sich nahezu beliebig an den jeweiligen Bedarf anpassen lassen. Wir sprachen mit Dr. Frank Possel-Dölken, Vice President Corporate Technology & Value Chain, über den Stand der Digitalisierung beim deutschen Marktführer. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren