Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Prima Industrie präsentiert Prima@Home

: Prima Power


Die neue Streaming-Plattform des Konzerns ist jetzt online. Sie bietet Veranstaltungen, Vorführungen, Webinare, Präsentationen und Kurse und sie tritt mit dem Ziel an, Prima-Kunden in der ganzen Welt nah zu sein.

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe318/21328/web/PatH_06_Industry40.jpg
Trotz der weltweit schwierigen Situation ist Prima Industrie S.p.A. fest entschlossen, stets aktiv und nah an ihren Kunden zu sein, natürlich unter Einhaltung der Sicherheitsstandards zum Schutz der Öffentlichkeit. Als führendes Unternehmen im Hightech-Sektor für Laser- und Blechbearbeitungssysteme sowie für elektronische Bauteile für den industriellen Einsatz führt Prima Industrie den neuen digitalen Kanal Prima@Home ein, über den der Konzern seine Kommunikation über geografische Grenzen und Barrieren hinweg verbreitet.

Prima@Home ist das Ergebnis eines Prozesses, der bereits vor einigen Jahren begonnen hat und die zunehmend globale Ausrichtung des Konzerns widerspiegelt. Diese neue Streaming-Plattform von Prima Industrie bietet umfangreiche Serviceleistungen – von Live-Formaten wie Veranstaltungen, Vorführungen, Webinaren, Präsentationen und Schulungskursen über Live-Videovorführungen von Prima-Produkten bis hin zum Streaming-on-Demand zahlreicher Inhalte.

Das neue Tool, das die etablierten Kommunikationskanäle von Prima Industrie ergänzt, kann mithilfe des Netzes eine direkte Verbindung mit unseren Technologiezentren in Italien, Finnland, China und den USA herstellen. So ist es in der Lage, sowohl Bestandskunden als auch potentiellen Neukunden in der ganzen Welt die Fähigkeiten unserer Maschinen zu demonstrieren und trotz der Einschränkungen eine kontinuierliche und effiziente Unterstützung sicherzustellen.

„Wir sind jetzt bereit, schrittweise neu zu starten. Wir blicken mit Optimismus und Energie in die Zukunft und sind noch stärker bestrebt, modernste Werkzeuge schnell und innovativ einzuführen und immer ‚Next to you‘ zu sein“,
/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe318/21328/web/PatH_07_RemoteCare.jpg
erläuterte Ezio Basso, CEO von Prima Industrie, und fügte hinzu: „Prima@Home ist unser Beitrag zu einem neuen, nachhaltigen Wiederbeginn. Wir überwinden die Entfernungen und Grenzen unserer Technologiezentren, um Kunden willkommen zu heißen – jederzeit und ganz egal, wo sie sich aufhalten.“

Zusätzlich zu den zahlreichen virtuellen Vorführungen unserer Produkte für Kunden in der ganzen Welt, die bereits stattgefunden haben oder noch anstehen, wird die Plattform das Live-Streaming der ersten zwei geplanten Veranstaltungen hosten, die sich an ein weltweites Publikum richten und daher während des Tages an zwei separaten Terminen stattfinden, damit Kunden in verschiedenen Zeitzonen auf der ganzen Welt daran teilnehmen können.

Die erste wird am 14. Mai stattfinden, und zwar mit dem virtuellen Tag der offenen Tür für Systeme, an dem die Arbeitsweise der Maschinen und Anlagen im Ausstellungsraum live per Handyvideo vorgeführt wird. Anschließend werden das Potential und die Vielseitigkeit unserer Softwarekonzepte demonstriert.

Für den 28. Mai ist der virtuelle Tag der offenen Tür für die wichtigsten Lösungskonzepte von Prima Power und Prima Additive geplant. Bei dieser Gelegenheit wird der Konzern sein gesamtes Produktspektrum vorstellen: von Lasersystemen für den industriellen Einsatz über Blechbearbeitungsmaschinen bis hin zu Verfahren der Additiven Fertigung. Die Geschäftsleitung von Prima Industrie wird bei dieser globalen Veranstaltung die Innovationen und die technische Kompetenz des Konzerns erläutern.

Prima Industrie hat
die kontinuierliche Kundenbetreuung stets im Blick und ist fest entschlossen, sowohl die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs, insbesondere durch Videokonferenz-Plattformen, als auch die Fortführung der Kundendiensttätigkeiten sicherzustellen. Dank des flächendeckenden internationalen Servicenetzes, das mehr als 80 Länder umfasst, ist das Unternehmen in der Lage, wirksame Maßnahmen vor Ort zu gewährleisten, die von Fall zu Fall und unter Berücksichtigung der Sicherheit aller Mitarbeiter beurteilt werden. Hinzu kommt das riesige Angebot an Unterstützungsleistungen per Teleservice, sowohl über Telefon als auch online, das sich im Laufe der Jahre bereits bewährt hat. Dazu gehören Industrie-4.0-Konzepte, die die Wirtschaftlichkeit der Produktion dank Big Data maximieren, genauso wie die äußerst innovative IoT-Technik und Augmented Reality.

Link zur Website.

Link zum Video.




Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Branche aktuell, Branche aktuell

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe268/20190/web/Track_and_Trace.jpgDigitalisierung als große Chance
5G und künstliche Intelligenz – wo stehen wir heute und was kommt morgen? Heinz-Jürgen Prokop, Chief Executive Officer Machine Tools bei Trumpf, schildert im Interview, wie sich Blechfertiger auf die vernetzte Zukunft vorbereiten können.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren