Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Neuer Termin Lamiera 2021

: Ucimo


Der internationale Messekalender wird ständig erneuert und somit ist auch die LAMIERA diesen Veränderungen unterworfen – deren Termin um einige Monate vorverlegt worden war gegenüber dem traditionellen Zeitraum – und demzufolge gezwungen war, noch einmal das Veranstaltungsdatum neu zu programmieren: definitives Datum vom 26. bis 29. Mai 2021.

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe312/21876/web/LAMIA_LAMIERA_evento_sito.jpg
Für die Biennale, den Werkzeugmaschinen sowie den Bearbeitungs- und Umformwerkzeugmaschinen gewidmet, handelt es sich um eine Rückkehr zu den Wurzeln, da die Veranstaltung stets im Mai stattfand.

„Die Wahl, das Event vorzuverlegen“, sagte Massimo Carboniero Präsident von Ucimu- Sistemi per Produrre, „wie wir ausgiebig mitgeteilt haben, ergab sich aus der Notwendigkeit den Unternehmen das Maximum an Sichtbarkeit bieten zu können, besonders den italienischen, die im Jahr 2021 zwei Events von großem Interesse zur Teilnahme haben: LAMIERA und EMO MILANO 2021, die Weltausstellung für die Metallverarbeitung, abwechselnd in Hannover und Mailand zu Gast.“

„Leider stoßen die Unternehmen – aufgrund der Absurdität mit der einige Messeorganisatoren ihre Terminkalender handhaben – auf äußerste Schwierigkeiten beim Planen ihrer Teilnahme an den Ausstellungsevents, da eine Überlappung der Veranstaltungen, an denen sie gewöhnlich teilnehmen, sehr wahrscheinlich ist.“ Alfredo Mariotti, Generaldirektor von Ucimu, erklärte: „Um den Anforderungen der Aussteller aufs Beste zu entsprechen haben wir beschlossen, die LAMIERA auf Ende Mai zu verlegen in der Gewissheit, die Unternehmen somit in ihrer Vermarktungsförderungs- und Marketingaktivität zu unterstützen, die eng mit der Teilnahme an den Fachmessen verknüpft ist, auch in schwierigen Zeiten wie diesen.“

„Andererseits“, schloss Massimo Carboniero, „sagen uns die vom Centro Studi Ucimu erarbeiteten Daten, angefangen bei den Erhebungen von Oxford Economics, dass nach der Verlangsamung des laufenden Jahres die Investitionen in neue Produktionstechnologien im Jahr 2021
wieder ansteigen müssten. Man geht davon aus, dass die Nachfrage nach neuen Werkzeugmaschinen in Italien im Vergleich zu 2020 um 31,5 % ansteigen, d. h. 3,5 Milliarden Euro überschreiten müsste. Auch Europa müsste Lebhaftigkeit zeigen mit einem Konsumanstieg von 19,5 % und an die 18 Milliarden-Grenze stoßen. Asien, mit China an der Spitze, sollte den verlorenen Aufschwung wiederfinden mit einer wachsenden Nachfrage um 35,5 %, die 34 Milliarden erreicht, so wie die Vereinigten Staaten, die voraussichtlich 11 Milliarden Euro in neue Produktionssysteme investieren werden, 31 % mehr gegenüber 2020.“

Treffpunkt mit der LAMIERA und den Besten der internationalen Produktion, nicht nur für Technologie und Schneide-Bearbeitungs- und Umformwerkzeugmaschinen, sondern auch für Lösungen im Bereich Automationssystemen, Robotertechnik und Vernetzung für die Industrie ist vom 26. bis 29. Mai 2021 auf dem Messegelände von fieramilano Rho.

Von Ucimu- Sistemi per Produrre (Verband der italienischen Hersteller von Werkzeugmaschinen, Robotern und Automationssystemen) gefördert und von CEU-Centro Esposizioni Ucimu organisiert, strebt die LAMIERA 2021 den Erfolg und die nennenswerten Ergebnisse der vergangenen Jahre an, um den seit 2016 positiven Trend fortzuführen.

Nach der letzten Ausgabe in Bologna (2016), die bereits eine Zunahme aller wichtigen Indikatoren verzeichnete, hat die Veranstaltung mit der Rückkehr nach Mailand ihr großes Potenzial bewiesen, indem sie zuerst 2017 und danach 2019 weiterhin zufriedenstellende Ergebnisse erzielte.

Insbesondere hat die LAMIERA-Ausgabe 2019 mit 518 ausstellenden Unternehmen (6 % mehr gegenüber der Ausgabe 2017), einer Gesamtausstellungsfläche von 50.000 m² (25 % mehr als bei der vorherigen Ausgabe) und mit 26.197 Besucherzugängen einen beachtlichen Zuwachs von 11 % verzeichnet.

Ein neuer Standort
und neue Dienstleistungen, außer einer Erweiterung des Angebotes und der Technologie in der Ausstellung, sind die Säulen, die es der LAMIERA in diesen vergangenen Jahren ermöglichten, die Position im internationalen Rahmen zu festigen.

Maschinen, Anlagen und Einrichtungen für die Bearbeitung und das Schneiden von Blech, Rohren, Profilstahl, Draht und Metallbau, Pressen, Werkzeug- und Formenbau, Schweißmaschinen, Maschinen für Oberflächentechnik und Finish, Roboter, Automationssysteme, Teile, Komponenten, Zubehör, Werkzeuge, Befestigungssysteme, Zulieferung für den technischen und industriellen Bereich, Kontroll- und Qualitätssicherungssysteme, Messwesen, Software, Mikrobearbeitungen, additive Fertigungstechnologien und Lösungen für digitale Unternehmen sowie Energie- und Produktionseffizienz stehen im Rampenlicht der Veranstaltung.

Die Ausgabe 2021 wird nach dem bereits bewährten Modell organisiert: Zu dem Angebot an Umformungsmaschinen und -technologien gesellen sich neue Innovationsbereiche: Robot Planet, Industrieroboter, Integratoren und Lösungen zur Verriegelung gewidmet; FABBRICAFUTURA, Software und Technologien für die Verbindungsfähigkeit, die Datenverwaltung, -analyse und -sicherheit; BOX CONSULTING, ein eigens gedachter Bereich für Berater und Ausbilder; Saldatech, ein auf den Schweißsektor ausgerichteter Themenbereich; Fastener Industry, Schrauben, Bolzen, Spann- und Befestigungselementen gewidmet; EcoCoatech, Verfahren zur Blechlackierung und Blech Italy, technische Zulieferung und Dienstleistungen für die Fachindustrie.

Vervollständigt wird das Angebot von LAMIALAMIERA, einem Programm bestehend aus zahlreichen Konferenzen, bei denen sich Meinungsführer und Experten mit Spezialthemen konfrontieren und Aussteller innovative Technologien präsentieren.

Um den Wiederaufschwung zu nutzen, der ab Anfang 2021 erwartet wird und der sich im Laufe des Jahres kräftigen sollte, haben die Unternehmen aus der Welt der
Umformung eine zweifache Teilnahmemöglichkeit: an der LAMIERA im Mai und an der EMO MILANO 2021 im Oktober, beide zu Gast auf dem Messegelände von fieramilano Rho.

Um die Unternehmen anzuregen, auch an der EMO MILANO 2021 teilzunehmen, die nach sechs Jahren und dem Erfolg der Ausgabe 2015 nach Italien zurückkehrt, ist ein „Ticket LAMIERA-EMO MILANO 2021” konzipiert worden: Eine besondere Gelegenheit, die den Teilnehmern der LAMIERA eine Preisermäßigung gewährleistet, wenn sie ihren Teilnahmeantrag für die EMO MILANO 2021 bis inklusive 17. März 2021 zugestellt haben (Details unter lamiera.net) https://www.lamiera.net/it/homepage/



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Fachmessen, Fachmessen, Fachmessen

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe312/21414/web/DSC_3306.jpgDigitalisierung gemeinsam umsetzen
Der Verband Industry Business Network 4.0 e.V. wurde 2016 von innovativen, mittelständischen Unternehmen gegründet, die zum Thema Industrie 4.0 kooperieren. Gemeinsam erschließt der Verband das große Potential einer vernetzten Fertigung im Sinne der Anwender. Die Mittelstandsinitiative ist offen für alle Unternehmen, die ihren Kunden künftig noch effizienteres Produzieren und Fertigen ermöglichen wollen. Warum nur offene, herstellerübergreifende Lösungen die Mehrwerte der Digitalisierung bieten können, erfahren wir von Igor Mikulina, Vorstandsvorsitzender des IBN 4.0. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren