Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Neuer Blechmanipulator

: Kasto


Ein effizienter, durchgängig automatisierter Materialfluss bietet Unternehmen auch in der Blechbearbeitung deutliche Zeit- und Kostenvorteile. Kasto hat deshalb sein Portfolio um einen Manipulator zur mannlosen Handhabung von Blechen erweitert. Er verbindet die vollautomatischen Lagersysteme des Herstellers nahtlos mit Laserschneidmaschinen unterschiedlicher Anbieter.

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe312/21559/web/20-05-13_KASTO_PI_Blechmanipulator.jpg
Kasto hat einen Manipulator für die optimale Anbindung automatischer Blechlagersysteme an Laserschneidmaschinen entwickelt.

Kasto hat einen Manipulator für die optimale Anbindung automatischer Blechlagersysteme...

Der neue und kostengünstige Blechmanipulator von Kasto ist zur Vereinzelung von Blechen, zur Beschickung verschiedener Bearbeitungsmaschinen sowie zur Entnahme von Gutteilen und Reststücken geeignet. Er verfügt über eine Vakuumtraverse, mit der er paketweise aus dem Lager bereitgestellte Bleche einzeln aufnehmen und auf dem Tisch der jeweiligen Bearbeitungsmaschine ablegen kann. Die gelaserten Einzelteile sowie das verbleibende Blechgerippe lassen sich ebenfalls mithilfe dieser Rechentraverse aus dem Arbeitsbereich der Maschine entnehmen. Dies ermöglicht eine mannlose Fertigung mit hohem Durchsatz und entlastet die Mitarbeiter von der mühsamen und risikobehafteten Handhabung der großformatigen Bleche.

Ein besonderer Vorteil der Kasto-Lösung ist, dass sie sich flexibel mit Maschinen unterschiedlicher Hersteller kombinieren lässt. Anwender sind damit unabhängig in der Wahl ihrer Maschinenlieferanten und können maßgeschneiderte Komplettsysteme speziell für die Anforderungen in ihrer Blechbearbeitung realisieren. Auch bei der Lagertechnik haben Kunden verschiedene Möglichkeiten: Unter anderem sind die Kasto-Blechlagersysteme UNITOWER und UNILINE für den Einsatz in Verbindung mit dem Manipulator geeignet. Mit seiner kompakten und platzsparenden Bauweise lässt er sich mühelos in beinahe jede Fertigungsumgebung integrieren. Die nahtlose Verbindung von Lager und Bearbeitungsmaschinen ist sowohl für Stahlhändler als auch für industrielle Fertigungsunternehmen eine wirtschaftliche und zukunftsfähige Alternative.


Zum Firmenprofil >>



Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe312/21414/web/DSC_3306.jpgDigitalisierung gemeinsam umsetzen
Der Verband Industry Business Network 4.0 e.V. wurde 2016 von innovativen, mittelständischen Unternehmen gegründet, die zum Thema Industrie 4.0 kooperieren. Gemeinsam erschließt der Verband das große Potential einer vernetzten Fertigung im Sinne der Anwender. Die Mittelstandsinitiative ist offen für alle Unternehmen, die ihren Kunden künftig noch effizienteres Produzieren und Fertigen ermöglichen wollen. Warum nur offene, herstellerübergreifende Lösungen die Mehrwerte der Digitalisierung bieten können, erfahren wir von Igor Mikulina, Vorstandsvorsitzender des IBN 4.0. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren