Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Neue Turm- und Lagersysteme

: LVD


Mit MOVit führt LVD, in Österrich vertreten durch Schachermayer, eine umfassende Palette an Automatisierungssystemen ein, einschließlich neuer TAS- (Tower Automation System) und WAS- (Warehouse Automation System) Optionen für LVD Phoenix- und Electra-Laserschneidmaschinen. Zu den MOVit-Systemen gehören auch LVDs Kompaktturm (CT-L), Be-/Entladesystem (FA-L) und Ladeassistent (LA).

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe312/21672/web/TAS_system_with_double_tower_and_unload_table.jpg
MOVit TAS ist ein Einzel- oder Doppelturmspeichersystem, das in bis zu zwei Laserschneidmaschinen integriert werden kann.

MOVit TAS ist ein Einzel- oder Doppelturmspeichersystem, das in bis zu zwei...

MOVit TAS ist ein Einzel- oder Doppelturmspeichersystem, das in bis zu zwei Laserschneidmaschinen integriert werden kann. Dieses Turmsystem bietet 16 verschiedene Konfigurationen für die Lasermaschinenformate 3015, 4020 und 6020. MOVit WAS bietet eine benutzerdefinierte Anzahl von Türmen, beginnend mit mindestens drei Türmen, in ein- oder zweireihigen Konfigurationen. Jede Palette hat eine Kapazität von drei oder fünf Tonnen und eine Stapelhöhe von 90 mm. Über integrierte Lade-/Entladevorrichtungen können mehrere Laserschneidmaschinen an das System angeschlossen werden. Ausgabestationen können zu WAS hinzugefügt werden, um Einzelblätter an einen Sortierbereich oder sortierte Teile an andere Maschinen, wie z. B. Abkantpressen, zu liefern. WAS ist für die Lasermaschinenformate 3015 und 4020 verfügbar.

Anpassbare Konfigurationen



Sowohl TAS als auch WAS bieten die Möglichkeit, direkt auf die Maschine(n) zu entladen. Einzelblätter werden auf einen dritten Tisch entladen, wo Teile sortiert werden und für die zusätzliche Verarbeitung verfügbar sind. Die Automatisierungssysteme verfügen über anpassbare Konfigurationen. Sie sind so konzipiert, dass der Materialfluss kontinuierlich bleibt, die Produktion nicht unterbrochen wird und Bleche und Teile effizient organisiert werden. Die Standardkonfigurationen von TAS und WAS ermöglichen eine vollständig unüberwachte Produktion, da die fertigen Bleche wieder in verfügbare Lagerplätze zurückgebracht werden.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Automatische Lagersysteme

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe312/21414/web/DSC_3306.jpgDigitalisierung gemeinsam umsetzen
Der Verband Industry Business Network 4.0 e.V. wurde 2016 von innovativen, mittelständischen Unternehmen gegründet, die zum Thema Industrie 4.0 kooperieren. Gemeinsam erschließt der Verband das große Potential einer vernetzten Fertigung im Sinne der Anwender. Die Mittelstandsinitiative ist offen für alle Unternehmen, die ihren Kunden künftig noch effizienteres Produzieren und Fertigen ermöglichen wollen. Warum nur offene, herstellerübergreifende Lösungen die Mehrwerte der Digitalisierung bieten können, erfahren wir von Igor Mikulina, Vorstandsvorsitzender des IBN 4.0. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren