Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Motek 2019

: Schall Messen


Unter dem Motto „Integrierte Lösungen – praktisch umsetzbar“ will die diesjährige internationale Fachmesse für Produktions- und Montageautomatisierung aufzeigen, dass „umfassende Integration“ nicht bloß ein Schlagwort, sondern nutzbare Realität ist.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe272/19035/web/motek_einlass_2017.jpg
Der Messeveranstalter P.E. Schall GmbH & Co. KG konzipiert die Motek seit jeher strikt anwendungs- und praxisorientiert. „Der Fachbesucher von heute interessiert sich für den Fertigungsprozess als Gesamtsystem im Rahmen einer fortschreitenden, durchgängigen Digitalisierung der Automatisierung. Er sucht schlüsselfertige, integrierte Systemlösungen für die moderne Produktion“, weiß Bettina Schall, Geschäftsführerin der P.E. Schall GmbH & Co. KG. Demzufolge will die diesjährige Motek ganz konkrete, direkt verwertbare Antworten auf alle aktuellen Fragen liefern, die auf dem Weg zu einer Smart Factory oder einer Smart Production beschäftigen. „Denn Digitalisierung ist für uns auf der Motek kein Marketinginstrument, sondern Inhalt“, macht Bettina Schall abschließend auf das bewährte Messedoppel Motek und Bondexpo neugierig.


Zum Firmenprofil >>



Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe312/21414/web/DSC_3306.jpgDigitalisierung gemeinsam umsetzen
Der Verband Industry Business Network 4.0 e.V. wurde 2016 von innovativen, mittelständischen Unternehmen gegründet, die zum Thema Industrie 4.0 kooperieren. Gemeinsam erschließt der Verband das große Potential einer vernetzten Fertigung im Sinne der Anwender. Die Mittelstandsinitiative ist offen für alle Unternehmen, die ihren Kunden künftig noch effizienteres Produzieren und Fertigen ermöglichen wollen. Warum nur offene, herstellerübergreifende Lösungen die Mehrwerte der Digitalisierung bieten können, erfahren wir von Igor Mikulina, Vorstandsvorsitzender des IBN 4.0. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren