Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Letzter Schliff für Qualitätsbleche

: Lissmac


Seit ca. einem Jahr entgratet und verrundet eine Blechbearbeitungsmaschine neuester Generation aus der Lissmac Maschinenbau GmbH im Unternehmen Kempf zuverlässig gestanzte und lasergeschnittene Blechteile in bester Qualität. Kompakt gebaut, fand sie vorteilhafterweise noch Platz neben den beiden großen Trumpf-Laserschneidmaschinen und dem Trumpf-Laser-Stanz-Zentrum.

Kempf-1.jpg
Durch die kompakte Gestaltung beansprucht die SBM-M 1000 S2 nur eine minimale Grundfläche in der Fertigungshalle. (Bilder: Peter Springfeld)

Durch die kompakte Gestaltung beansprucht die SBM-M 1000 S2 nur eine minimale...

Autor: Peter Springfeld, freier Fachredakteur

Bereits von weitem fallen zwei Dinge auf: Durch die kompakte Gestaltung beansprucht die Lissmac-Blechbearbeitungsmaschine nur eine minimale Grundfläche in der Fertigungshalle. Die SBM-M 1000 S2 ist nur 2.754 mm breit und gerade mal 1.347 mm tief. Sie arbeitet extrem leise. Im „Schallschatten“ der benachbarten Maschinen ist sie praktisch gar nicht zu hören. Nimmt man eine bearbeitete Platine in die Hand, sieht und fühlt man die gleichmäßigen Kantenverrundungen. „Auf eine solche Maschine haben wir lange gewartet“, bekennt Geschäftsführer Andreas Kempf.

Schon als er selbst noch Blechteile in einem großen Unternehmen bearbeitete, strebte er nach einer höheren Qualität und mehr Kundennähe. Das war letztendlich auch die Motivation vor 15 Jahren, einen eigenen Betrieb, die Kempf Blechbearbeitung GmbH zu gründen. Solide gewachsen, wurde aus dem anfänglichen Drei-Mann-Betrieb ein Unternehmen, das derzeit etwa 50 Mitarbeiter beschäftigt. Mit den stabil ansteigenden Aufträgen wird es in den modern eingerichteten, acht Jahre alten und 1.300 m² großen Werkhallen allmählich eng. So plant die Geschäftsführung den Umzug in ein noch größeres Areal mit zukünftigem Erweiterungspotenzial.

Breites Angebot von Blechteilen und Baugruppen

Das breite Angebot an Blechteilen und Baugruppen beruht auf modernen Maschinen,
Kempf-3.jpg
Unterwasserleuchten für Schwimmbäder.

Unterwasserleuchten für Schwimmbäder.

die von qualifizierten Mitarbeitern bedient werden. Zwei Laserbearbeitungszentren, eine Laser-Stanz-Maschine sowie eine Abkantpresse aus dem Hause Trumpf stehen im Mittelpunkt der Blechbearbeitung im Hause Kempf. Sie fanden mit der Installation der Lissmac-Blechbearbeitungsmaschine eine produktive Ergänzung, denn bei einem Großteil der lasergeschnittenen und gestanzten Blechteile werden die Schnittkanten entgratet und verrundet.

Blechteile und Baugruppen der Kempf Blechbearbeitung GmbH findet man u. a. in der Automobilindustrie, im Maschinen- und Großküchenbau sowie in der Medizintechnik. Ein Beispiel aus der Beleuchtungstechnik sind Zulieferteile für Gehäuse von Unterwasserleuchten in Schwimmbädern. Hier zeigt sich erneut die Notwendigkeit einer Kantenverrundung, denn die Schwimmbadgäste können durchaus mit diesen Lampen in Berührung kommen. Gleiches gilt für die sichtbaren Blechteile an den Fitnessgeräten, die in Münzesheim gefertigt werden – und wer schon einmal eine Fielmann-Brille aus dem Präsentationsgestell genommen hat, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ebenfalls mit einem Kempf-Produkt in Berührung gekommen. Auch die Blechteile dieser Präsentationsgestelle sind zum Schutz der Kunden und der Brillen mit der Lissmac-Blechbearbeitungsmaschine entgratet und kantenverrundet.

Schnell gekauft

Bis vor einem Jahr wurden die Kanten mit manuell geführten Blechbearbeitungsmaschinen verrundet. „Dann kam der entscheidenden Hinweis von einem Freund, mir doch einmal die Blechbearbeitungsmaschinen des Bad Wurzacher Maschinenbauunternehmens Lissmac anzuschauen“, erinnert sich Andreas Kempf. Mit ein paar Probestücken im Gepäck fuhr die
Kempf-7.jpg
Je nach Größe lassen sich mehrere Werkstücke parallel auflegen. Auf dem Bild sind es Teile für SEW Eurodrive Motoren.

Je nach Größe lassen sich mehrere Werkstücke parallel auflegen. Auf dem Bild...

Geschäftsleitung zur Firma Lissmac Maschinenbau – dort stand eine Lissmac-Blechbearbeitungsmaschine SBM-M 1000 S2. „Wir haben“, schildert Andreas Kempf, „vor Ort unsere Probestücke entgratet und verrundet. Die Schleifergebnisse und die Produktivität der Maschine haben uns voll überzeugt. Weitere Vorzüge der Maschine liegen im staubfreien Trockenbearbeitungsprinzip und in der einfachen Maschinenbedienung. Gemeinsam haben wir an Ort und Stelle beschlossen, diese Maschine zu kaufen.“

„Insbesondere die Fähigkeit der Maschine, Kanten von Platinen mit tief gezogenen Ausprägungen in hoher Qualität zu verrunden“, betont Kevin Kempf, „verdeutlicht die besondere Leistungsfähigkeit der Lissmac Blechbearbeitungsmaschine. Aus diesen Platinen fertigen wir im Jahr mehrere tausend Stück Rahmen für Dunstabzugshauben. Fürs manuelle Entgraten und Verrunden brauchten vor dem Kauf der Lissmac-Blechbearbeitungsmaschine drei Mitarbeiter zwei Wochen lang. Die gleiche Arbeit in gleich bleibend hoher Qualität erledigt die Maschine in zwei Stunden. So konnten wir den betreffenden Mitarbeitern andere, vor allem aber staubfreie Tätigkeiten zuteilen.“

Wirtschaftliche Kantenbearbeitung

Andreas Kempf berichtet weiter: „Pro Monat verarbeiten wir im Zwei-Schichtbetrieb etwa 250 t Blech aus unterschiedlichen Werkstoffen mit unterschiedlichen Materialdicken, wobei die Bleche max. 25 mm dick sind. Bleche aus Stahl und Edelstahl bilden den größten Anteil. Zu unseren Offerten gehören aber auch Platinen aus Aluminium, Kupfer
Kempf-10.jpg
Wartungsfreundliche Gestaltung durch große Öffnungen.

Wartungsfreundliche Gestaltung durch große Öffnungen.

und Messing.“

Die Lissmac-Blechbearbeitungsmaschine befindet sich neben den Laser- bzw. Laser-Stanz-Maschinen. Deshalb sind die Wege für die Platinen, deren Kanten zu entgraten und zu verrunden sind, ausgesprochen kurz. Eine direkte Verkettung bietet sich in diesem Fall nicht an, da der Teileausstoß sehr unterschiedlich ist. Während die Schneid- und Stanzmaschinen zweischichtig arbeiten, erledigt die Lissmac-Blechbearbeitungsmaschine ihre Aufgaben in etwa einer halben Schicht. Da die Schnittkanten in einem Durchlass von oben und von unten entgratet und verrundet werden, müssen die Platinen nicht gewendet werden. Das spart Zeit und gewährleistet, dass sämtliche Innen- und Außenkanten entgratet und verrundet sind.

Mit der Kantenverrundung sind auch kleinste Oxidschichten, die beim Laserschneiden mit Sauerstoff entstehen, sicher entfernt. Damit ist gewährleistet, dass Korrosionsschutzschichten auch an den Stahlblechkanten fest haften. „Viele meiner Kunden“, bekennt Andreas Kempf, „erkennen den Vorzug dieses kleinen, zusätzlichen Fertigungsschritts oftmals bei Betriebsführungen oder bei Hausmessen. Wenn sie die verrundeten Teile selbst in die Hand nehmen und den Mehrwert praktisch fühlen, sind sie eher bereit, die geringen Mehrkosten für diesen Fertigungsschritt zu tragen.“

Innovative Gestaltung

Modular aufgebaut, bieten Lissmac-Blechbearbeitungsmaschinen der SBM-M-Baureihe Platz für zwei oben und zwei unten positionierte Bearbeitungsaggregate. Als Schleifwerkzeuge tragen die Aggregate Schleiflamellenriemen, die gegenläufig
arbeiten. Auf diese Weise werden sämtliche Innen- und Außenkanten der Platinen in einem einzigen Durchgang vollständig bearbeitet. Sowohl die oberen, als auch die unteren Schleiflamellenaggregate lassen sich unabhängig voneinander paarweise verfahren bzw. zu- und abstellen. Die Blechbearbeitungsmaschinen der SBM-M-Baureihe bearbeiten Stahl- und Edelstahl-Platinen, die bis zu 50 mm dick sein dürfen. Die Schleiflamellen bearbeiten die Platinen, ohne Späne abzuheben – d. h., die Blechdicken bleiben konstant. Selbst Schutzfolien auf bereits oberflächenvergüteten Platinen bleiben erhalten. Beim Schleifen handelt es sich um einen Trockenbearbeitungsprozess, der durch entsprechende Filter und Absauganlagen staubfrei bleibt. Wunschgemäß liefert Lissmac passend zur Blechbearbeitungsmaschine eine Staubabsaugung mit einer Funkenfalle.

Entsprechend ausgestattet, lassen sich auch Aluminiumbleche mit diesen Blechbearbeitungsmaschinen bearbeiten. Man muss jedoch beachten, dass die abgeschliffenen, noch heißen Aluminiumspäne mit ihrem Magnesiumgehalt eine potenzielle Brandgefahr bedeuten. Deshalb bedarf es bei der Bearbeitung von Aluminiumblechen einer passenden Nassabsaugung. Lissmac liefert sie auf Wunsch gleich mit.

Einfaches Bedienen
Im Normalfall genügt es, wenn man auf dem Steuerpult die Dicke des zu bearbeitenden Blechs einstellt. Es ist aber auch möglich, nur das obere oder das untere Schleiflamellenaggregat an die Platinen heranzufahren – beispielsweise, wenn gestanzte Bleche nur auf der unteren Seite entgratet und verrundet werden sollen, weil das Stanzen auf der oberen Seite keine scharfen Kanten hinterließ. Im zweiten Schritt gibt man die Durchlassgeschwindigkeit an. Sie umfasst einen Bereich von 0 bis 4 m/min. Über die Durchlaufgeschwindigkeit lässt sich der jeweils gewünschte Verrundungsgrad einstellen. Die erwähnten Bearbeitungsparameter gelangen über ergonomisch angeordnete Bedienelemente in die Steuerung. Das Display zeigt alle eingestellten Parameter an.

Die Ausstattung der Blechbearbeitungsmaschine mit einer Werkzeugverschleißanzeige dient ebenfalls
der Qualitätssicherung. Ein Metallarm greift die Abnutzung des Schleifwerkzeugs mechanisch ab. Beim Erreichen eines definierten Grenzwertes stellt der Bediener die Schleifwerkzeuge über die Bedienelemente am Steuerpult nach. „Mit der Lissmac Blechbearbeitungsmaschine SBM-M 1000 S2“, resümiert Andreas Kempf, „haben wir unsere selbst gestellten Ziele erreicht. Das Maschinenschleifen beschert uns hochqualitative, gleich aussehende Schleifkanten, die geräuscharm und staubfrei entstehen. Wir konnten drei Mitarbeiter in andere, weniger belastende Bereiche einsetzen. Die Zufriedenheit unserer Kunden, die verrundete Bleche und Blechbaugruppen wünschen, konnten wir nochmals steigern.“
Durch die kompakte Gestaltung beansprucht die SBM-M 1000 S2 nur eine minimale Grundfläche in der Fertigungshalle. (Bilder: Peter Springfeld)
Unterwasserleuchten für Schwimmbäder.
Je nach Größe lassen sich mehrere Werkstücke parallel auflegen. Auf dem Bild sind es Teile für SEW Eurodrive Motoren.
Wartungsfreundliche Gestaltung durch große Öffnungen.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Blechentgratmaschinen

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2020/Blechtechnik/Ausgabe312/21414/web/DSC_3306.jpgDigitalisierung gemeinsam umsetzen
Der Verband Industry Business Network 4.0 e.V. wurde 2016 von innovativen, mittelständischen Unternehmen gegründet, die zum Thema Industrie 4.0 kooperieren. Gemeinsam erschließt der Verband das große Potential einer vernetzten Fertigung im Sinne der Anwender. Die Mittelstandsinitiative ist offen für alle Unternehmen, die ihren Kunden künftig noch effizienteres Produzieren und Fertigen ermöglichen wollen. Warum nur offene, herstellerübergreifende Lösungen die Mehrwerte der Digitalisierung bieten können, erfahren wir von Igor Mikulina, Vorstandsvorsitzender des IBN 4.0. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren