Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Komplettlösung für den Schaltschrank

: Phoenix Contact


Für die Optimierung aller Prozesse im Schaltschrankbau bietet Phoenix Contact jetzt eine durchgängige Lösung: Complete line ist ein System aus technologisch führenden, aufeinander abgestimmten Hard- und Software-Produkten, Beratungsleistungen und Systemlösungen.

/xtredimg/2019/Automation/Ausgabe271/18361/web/5116.jpg
Ihr optimiertes Zusammenspiel vereinfacht alle Arbeitsschritte vom Engineering, über die Beschaffung bis hin zu Installation und Betrieb. Das umfangreiche Portfolio umfasst Produkte für alle Aufgaben im Schaltschrank: Verbinden, Schalten, Trennen und Messen, Steuern und Versorgen sowie Automatisieren. Für jede Funktion beinhaltet Complete line die passende Lösung. Die einfache, intuitive Handhabung sorgt für Zeitersparnis bei der Montage, Inbetriebnahme und Wartung von Schaltschränken.

Die Abstimmung aller Produkte im System Complete line hinsichtlich Design und Zubehör ermöglicht eine universelle Verwendbarkeit der Teile und senkt somit die Logistikkosten. Die Planungs- und Markierungs-Software Project complete begleitet den kompletten Prozess der Schaltschrankerstellung. Sie bietet zudem eine individuelle Planung, automatische Prüfung und direkte Bestellung von Klemmenleisten.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Schaltschranksysteme

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe268/20190/web/Track_and_Trace.jpgDigitalisierung als große Chance
5G und künstliche Intelligenz – wo stehen wir heute und was kommt morgen? Heinz-Jürgen Prokop, Chief Executive Officer Machine Tools bei Trumpf, schildert im Interview, wie sich Blechfertiger auf die vernetzte Zukunft vorbereiten können.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren