Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Genau Biegevorgaben als Voraussetzung für automatische Schweissverfahren

: Stierli-Bieger AG


Sobald Biegeteile in automatische Schweisssysteme eingebunden sind, sind erhöhte Anforderungen in Punkto Präzision, Wiederhol- und Winkelgenauigkeit erforderlich. Kann mit herkömmlichen Schweissverfahren die Ungenauigkeiten der Biegeteile durch den Schweissfachmann kompensiert werden, so ist eine hohe Winkelgenauigkeit für einen reibungslosen und prozesssicheren automatischen Schweissprozess unabdingbar (Voraussetzung).

/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe269/20221/web/420_CNC-WP_Hybrid_stierli_sursee18903_ausgeschnitten_2_Kopie.jpg
Dieser Herausforderung hat sich die Firma Stierli-Bieger AG angenommen und präsentiert auf der Blechexpo 2019 in Stuttgart eine weiterentwickelte horizontale Biegemaschine mit automatischer Winkelkorrektur.

Die Biegemaschine kann als konventionelle Biegemaschine mit Bediener oder als roboterunterstützte Biegezelle verwendet werden. Damit lassen sich Biegeprozesse vollautomatisch, flexibel und prozesssicher abarbeiten. Um die gewünschte Genauigkeit zu erreichen werden speziell dafür entwickelte Biegeprismen mit aktiver automatischer Winkelnachmessung und Korrektur eingesetzt, welche für hochgenaue Biegeergebnisse sorgen. Der aktive Biegewinkel wird während dem Biegeprozess automatisch in die Steuerung übermittelt. Der materialabhängige Korrekturwinkel wird selbstständig errechnet und automatisch nachgebogen. Die Biegemaschine ist mit einer modernen „Touch Screen“ Steuerung ausgestattet. Die Programmierung der Biegeteile kann direkt an der Maschine oder über einen Postprozessor aus 2D oder 3D CAD-Daten automatisch generiert und per USB oder Netzwerk an die Maschine übermittelt werden.

Ein weiterer Vorteil auf für Energieeffizienz ist die moderne Hybrid Technologie Hydraulik wo eingesetzt wird. Es können dadurch bis zu 80% Energie eingespart werden und reduziert die Lärmemissionen zusätzlich deutlich.



Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgender Kategorie:
Biegesysteme

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe241/17950/web/Frank_Possel-Dolken_Phoenix_Contact_klein.jpgStrategien zur digitalen Transformation
Phoenix Contact bietet mit richtungsweisender Verbindungs- und Automatisierungstechnik Lösungen für die Welt von morgen. Am hochmodernen Produktionsstandort in Blomberg in der Nähe von Bielefeld werden unter anderem I/O-Module auf Produktionsanlagen gefertigt, deren Prozesse sich nahezu beliebig an den jeweiligen Bedarf anpassen lassen. Wir sprachen mit Dr. Frank Possel-Dölken, Vice President Corporate Technology & Value Chain, über den Stand der Digitalisierung beim deutschen Marktführer. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren