Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Blick durchs Auge des Benutzers

: Kasto


Der Säge- und Lagertechnik-Spezialist Kasto, in Österreich vertreten durch Schachermayer, bringt mit VisualAssistance eine innovative Lösung zur Fernwartung seiner Maschinen und Anlagen auf den Markt. Anwender können damit per Tablet, Smartphone oder Smart Glasses Live-Videos an die Service-Experten von Kasto senden und erhalten in Echtzeit visuelle Hilfen und Informationen bei Störungen oder Instandhaltungsarbeiten. Stillstandzeiten lassen sich damit auf ein Minimum reduzieren.

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe241/17079/web/18-09-25_KASTO_VisualAssistance_02.jpg
Die virtuelle Hilfestellung über Smart Glasses beschleunigt die Behebung von Störungen sowie Instandhaltungsarbeiten.

Die virtuelle Hilfestellung über Smart Glasses beschleunigt die Behebung von...

Kasto stattet Sägemaschinen und Lagersysteme bereits seit längerem mit der Möglichkeit der Fernwartung aus: Die Servicetechniker können sich optional online auf die Anlagen schalten und Störungen beheben bzw. Prozesse optimieren. Ein zeitintensiver Besuch vor Ort ist damit in vielen Fällen nicht mehr nötig. Mit VisualAssistance erweitert Kasto sein Dienstleistungsspektrum noch einmal deutlich: Herzstück des Systems ist eine interaktive App für Tablets, Smartphones oder Smart Glasses. Kunden können sich damit per Video- und Audio-Stream mit den Service-Mitarbeitern verbinden. Anwender und Techniker teilen in Echtzeit das gleiche Blickfeld. Das erleichtert das gegenseitige Verständnis ungemein und hilft, einzelne Anlagenkomponenten und eventuelle Störungen schnell zu identifizieren.

Die Kasto-Experten haben über die App auch die Möglichkeit, visuelle Hilfestellung zu leisten und z. B. Markierungen im Live-Video einzublenden. Während der Kunde vor Ort die Wartung oder Reparatur an der Säge oder dem Lager durchführt, bekommt er alle nötigen Informationen per Augmented Reality direkt in seinem Display angezeigt. Nutzt er die Smart Glasses, hat er dazu noch die Hände frei – das erleichtert die Arbeit zusätzlich. Die Service-Techniker sind somit virtuell vor Ort und leiten die Mitarbeiter entsprechend an. Aufwändige Schulungen oder teure Anfahrten sind damit überflüssig. Gleichzeitig profitieren Anwender von minimalen Stillstandzeiten sowie einer hohen Verfügbarkeit und Produktivität ihrer Maschinen und Anlagen.

Die virtuelle Hilfestellung über Smart Glasses beschleunigt die Behebung von Störungen sowie Instandhaltungsarbeiten.
Per Video- und Audio-Stream mit den Helpdesk-Mitarbeitern verbunden, haben Anwender und Techniker in Echtzeit den gleichen Blickwinkel.
Der Anwender hat dank Smart Glasses die Hände frei und kann die Anweisungen des Helpdesk-Mitarbeiters direkt umsetzen.


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Automatische Lagersysteme, Sägen

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2018/Blechtechnik/Ausgabe241/17950/web/Frank_Possel-Dolken_Phoenix_Contact_klein.jpgStrategien zur digitalen Transformation
Phoenix Contact bietet mit richtungsweisender Verbindungs- und Automatisierungstechnik Lösungen für die Welt von morgen. Am hochmodernen Produktionsstandort in Blomberg in der Nähe von Bielefeld werden unter anderem I/O-Module auf Produktionsanlagen gefertigt, deren Prozesse sich nahezu beliebig an den jeweiligen Bedarf anpassen lassen. Wir sprachen mit Dr. Frank Possel-Dölken, Vice President Corporate Technology & Value Chain, über den Stand der Digitalisierung beim deutschen Marktführer. Das Gespräch führte Ing. Norbert Novotny, x-technik
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren