Fachverlag x-technik
search
 

Schließen

PDF


Arku: Montagehalle in neuer Halle deutlich verbessert

: Arku


Seit Februar 2013 steht die neue Montagehalle in Baden-Baden (D) – mit vier Millionen Euro die größte Einzelinvestition in der Geschichte der ARKU Maschinenbau GmbH. Das Unternehmen baut Richtmaschinen zum Richten von Blechen und Coilband und vertreibt diese weltweit.

/xtredimg/2013/Blechtechnik/Ausgabe60/2064/web/DSC_0730_Bandanlagen_2.jpg
Die neue Montagehalle der ARKU Maschinenbau GmbH in Baden-Baden.

Die neue Montagehalle der ARKU Maschinenbau GmbH in Baden-Baden.

Der Montageablauf der Maschinen wird in der neuen Halle deutlich verbessert. Einzelteile, Werkzeuge und Maschinen sind für eine rüstzeitoptimierte Montage angeordnet (überwiegend Baukastenmontage). Des Weiteren wurden Voraussetzungen geschaffen, um größere Maschinen zu produzieren. Die installierten Kräne können bis 50 t Gewicht bewegen. Es können Maschinen bis zu einem Gesamtgewicht von 150 t montiert werden.

Mit dem Neubau der Halle wurde die Ausbildungswerkstatt verlegt und in der Fläche verdoppelt. Mit der neuen Infrastruktur kann das Unternehmen künftig mehr Ausbildungsplätze anbieten. In der neuen Ausbildungswerkstatt hat jeder Azubi seinen eigenen Arbeitsplatz – Werkzeug inklusive. Zudem ist es in den neuen Räumlichkeiten möglich, die einzelnen Arbeitsbereiche sinnvoll zu trennen.

www.arku.de


Zum Firmenprofil >>


Bericht in folgenden Kategorien:
Branche aktuell, Branche aktuell

Special EuroBLECH

105000.jpg Im Mittelpunkt der weltweit größten Fachmesse für diesen Industriezweig stehen wegweisende Technologien für die Zukunft der Blechbearbeitung. Gezeigt werden unter anderem hochentwickelte Fertigungsprozesse sowie intelligente Lösungen für eine energieeffiziente Produktion.
mehr lesen >>

Im Gespräch

/xtredimg/2019/Blechtechnik/Ausgabe268/20190/web/Track_and_Trace.jpgDigitalisierung als große Chance
5G und künstliche Intelligenz – wo stehen wir heute und was kommt morgen? Heinz-Jürgen Prokop, Chief Executive Officer Machine Tools bei Trumpf, schildert im Interview, wie sich Blechfertiger auf die vernetzte Zukunft vorbereiten können.
Interview lesen >>

Newsletter abonnieren